Elektro Klein | Kurfürstenweg 40 c | 40764 Langenfeld | Telefon 02173 89 33 016 | Mobil 01525 13 15 989 | info@elektromeister-klein.de
Elektro Klein
Telefon 02173 89 33 016
Mobil 01525 13 15 989
info@elektromeister-klein.de

Modernisierung
einer Zähleranlage

Modernisierung zähleranlage

Die Zähleranlage ist wichtig für jede Elektroinstallation. Sie misst Stromverbrauch und schützt Geräte vor gefährlichen Schäden, die Kurzschlüsse und Kabelbrände verursachen und Sach- oder sogar Personenschäden hervorrufen. Viele ältere Modelle haben keine modernen Schutzvorrichtungen. Diese stoppen den Stromfluss bei einem Kurzschluss.

Moderne Anlagen sind sicher und sparen Energie. Sie verbrauchen weniger Strom, sparen Geld und schützen die Umwelt. Wir überprüfen und modernisieren Ihre Zähleranlage. Wir bieten auch moderne Zählerschränke an. Kontaktieren Sie uns für eine Beratung!

Regeln und Vorschriften für die Montage von Zähleranlagen

Nur Fachkräfte dürfen Zähleranlagen installieren und eine Modernisierung durchführen. Das schützt die Verbraucher und sorgt für eine korrekte Montage. Es gibt viele Regeln für den Aufbau einer Anlage. Sie muss in einer Höhe zwischen 110 cm und 185 cm montiert sein. Die Temperatur darf zwischen 0° C und 40°C liegen. Ein Arbeitsbereich von mindestens 120 cm ist nötig, damit die Anlage gut erreichbar ist.

Sie darf nicht in Wohn- oder Feuchträumen, Garagen, Speichern und über Treppenstufen montieren. Auch in Heiz- und Lagerräumen ist das verboten. Die Stromversorgung kommt entweder vom Erdanschluss oder einer Dachständerleitung. Je nach Stromquelle erfolgt die Einrichtung der Anlage im Keller oder im obersten Stockwerk eingerichtet.

Was ist eine Dachständerleitung?

Ein Blick zurück

Bis in die 1970er-Jahre wurden Wohngebiete meistens durch Freileitungen mit Strom versorgt. Ein Dachständer, als Mast genutzt, spielte hierbei eine zentrale Rolle. Er hielt ein Kabel, das in das Haus führte und es mit Strom versorgte. So gelangte der Strom ins Innere und versorgte alle Geräte mit Energie. Diese Methode war sehr effektiv. Sie ist heute noch manchmal in ländlichen Gebieten anzutreffen.

Die Vorschriften garantieren eine effektive und sichere Zähleranlage. Es gibt Modelle zum Unterputz-, Aufputz- und Freistehen. Universal-Zähleranlagen sind flexibel einsetzbar. Angebote für Komplettlösungen oder individuelle Kombinationen gibt es von Herstellern und Fachhändlern.

Sicherheitsvorschriften für Stromzähler­käs‍ten: Maße und Regelungen

Die Vorschriften für Stromzählerkästen stellen sicher, dass die Stromzufuhr gefahrlos erfolgt. Die maßgeblichen Regelungen befinden sich in der DIN 43870-1 und der VDE 0603. Demnach verpflichtend ist ein Zählerplatz mit einer Breite von 250 mm und einer Höhe von 450 mm. Der untere Anschlussraum ist mindestens 300 mm hoch und für den Einbau von Schutzgeräten vorgesehen.

Der obere Anschlussraum muss ebenfalls 300 mm hoch sein, wobei in älteren Gebäuden noch ein Bestandsschutz von 150 mm gilt. Dort werden Hauptschalter angebracht. In Wohngebäuden ist pro Wohneinheit mindestens ein Zählerplatz vorgesehen sowie zusätzlich ein weiterer für den allgemeinen Verbrauch.

Modernisierung der Elektroinstallation: Neue Zähleranlage und Überspannungsschutz für sicheren Betrieb

Für unser aktuelles Projekt installierten wir bei unserem Kunden eine fortschrittliche Zähleranlage von Striebel und John. Die Anlage hat einen eHZ-Zählerplatz, der jetzt für alle neuen Einbauten verwenden muss. Diese Zähler werden auch nach und nach in bestehende Systeme eingebaut.

Außerdem umfasst die Anlage ein Überspannungsschutz in Form eines FI/LS-Kombischalter. Er sorgt dafür, dass jeder Stromkreis sowohl einen eigenen Fehlerstrom-Schutzschalter, als auch eine eigene Sicherung hat. Diese hochwertige Ausstattung schützt die Elektroinstallation des Kunden sehr gut, sodass er sich auf einen störungsfreien Betrieb verlassen kann.

Zähleranlage modernisiert