Elektro Klein | Kurfürstenweg 40 c | 40764 Langenfeld | Telefon 02173 89 33 016 | Mobil 01525 13 15 989 | info@elektromeister-klein.de
Elektro Klein
Telefon 02173 89 33 016
Mobil 01525 13 15 989
info@elektromeister-klein.de

Ein Arbeitstag bei Elektro Klein

Täglicher Arbeitsablaug unseres Teams

Effiziente Organisation und Koordination

Wir werden täglich mit einer Vielzahl von Auf­gaben konfrontiert, die bewältigt werden müssen. Dazu gehören das Verlegen von Kabeln, die Reparatur von elektrischen Anlagen sowie die Installation von Ladestationen oder Smart-Home-Systemen.

Jeden Morgen um 07:30 Uhr treffen wir uns am Firmensitz, um den Tagesplan und Fragen zu den Kundenaufträgen zu besprechen. Dieser Aus­tausch ist unverzichtbar, damit alle Mitarbeiter auf dem gleichen Kenntnisstand sind und wir effizient arbeiten können.

Nach der Lagebesprechung beladen wir die Autos mit Materialien und Werkzeugen. Eine gute Organisation ist hierbei entscheidend, um Zeitverluste zu vermeiden.
Arbeitstag lagebesprechung 1
Lagebesprechung elektro klein 1

Partnerschaft mit Hans Delzepich

Qualität und Fachberatung für unsere Projekte

Für unsere Aufträge ist hochwertiges Material und erstklassiges Werkzeug unerläss­lich. Der Fachgroßhandel Hans Delzepich in Langenfeld ist unsere bevorzugte Bezugs­quelle. Wir schätzen den fachlichen Austausch mit den Mitarbeitern sehr und nehmen deshalb manchmal sogar mehrmals täglich den Weg zum Großhandel auf uns.
Arbeitstag fachgroßhandel
Patrik simon 2 1

Erster Kundenauftrag des Arbeitstages

Elektroinstallation mit bewährter Technik

Nach dem Besuch beim Großhandel machen sich Geselle Kay und Lehrling Patrik auf den Weg zum ersten Kunden, wo sie die Elektrik in zwei Keller­räumen erneuern. Für diese Aufgabe setzen sie die bewährte Technik der offenen Rohrverlegung ein.

Diese Methode eignet sich besonders gut für Orte wie Keller oder Garagen, bei denen das Erscheinungsbild weniger wichtig ist. Bei der offenen Rohrverlegung werden die Kabel in starren Kunststoffrohren verlegt, wobei sie an den Ecken und Einsteckstellen sichtbar bleiben.

Die Technik bietet zahlreiche Vorteile: Sie ist un­kompliziert, schnell umsetzbar und ermöglicht einen einfachen Zugriff auf die Kabel. Neben dem Verlegen neuer Leitungen integrieren Kay und Patrik zeitgemäße Sicherungsschalter sowie einen Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schutz­schalter).
Was ist ein FI‑Schutzschalter?
Ein kleines Teil mit großer Wirkung
Ein FI-Schutzschalter ist eine Sicherheit­seinrichtung in der Elektroinstallation, die Personen vor elektrischen Schlägen schützt. Er überwacht den Stromfluss, reagiert auf Fehlerströme wie Kurzschlüsse und unter­bricht den Stromkreis, um die Sicherheit zu gewährleisten und das Risiko eines elek­trischen Schocks zu minimieren.
FI-Schutzschalter sind besonders in feuchten Umgebungen und sicherheitskritischen Be­reichen vorgeschrieben.
Kay pfening elektro klein
Patrik simon elektro klein
Patrik simon team elektro klein
Kay pfening team elektro klein

Zweiter Kundenauftrag des Tages

Umfangreiche Elektrosanierung

Nach Abschluss des Auftrags machen sich Patrik und Kay auf den Weg zum nächsten Kunden. Dort wird eine umfangreiche Elektro­sanierung durchge­führt.

Mit großer Sorgfalt verlängert Kay bestehen­den Leitungen. Dafür verwendet er Quetsch­verbin­der, Schrumpfschläuche und einen Heißluftföhn.

Zeitgleich stemmt Patrik Schlitze in das Mauer­werk, damit anschließend Unterputz­dosen einge­gipst und Kabel verlegt werden können.
Img 3870 1

Komplettinstallation im Neubau

Fortschritt eines Großprojektes

Während sich Kay und Patrik um die Kun­den­auf­träge kümmern, widmet sich Nicolas der Elektro­installation eines Neubaus. Vor Ort überwacht er den Fort­schritt der Arbeiten und organisiert bevor­­stehende Arbeitseinsätze.

Nach dem Baustellenbesuch trifft er Woh­nungs­käufer für eine Elektrobera­tung und präsentiert Smart-Home-Systeme. Gegen 16.30 Uhr trifft sich das Team dann wieder in Langenfeld.

Bevor es in den wohlverdienten Feier­abend geht, werden zuerst die Fahr­zeuge entladen und die Ereignisse des Tages mitein­ander besprochen. An einzelnen Tagen legt Nicolas noch eine Zusatz­schicht ein, um Kundenbe­suche zu erledigen.

Heute aktualisiert er die Webseite, kümmert sich um Rech­nungen und erledigt Büroarbeit. Nach getaner Arbeit gönnt auch er sich eine Auszeit. Denn um 07:30 Uhr steht unser Team erneut in den Startlöchern und es beginnt der nächste Arbeitstag.

Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz.

Elektro Klein in Aktion: Inspirierende Projekte